Herzlich Willkommen

MECKLENBURG-VORPOMMERN-SCHOCKT rettet Leben –
Machen Sie mit!

FAQ's

Wie können die Überlebenschancen verbessert werden?

Neun von zehn Betroffenen könnten das Kammerflimmern überleben, wenn frühzeitig eine Defibrillation durchgeführt würde. Durch den Einsatz von automatisierten externen Defibrillatoren, die problemlos von Ersthelfern und Laien bedient werden können, ist es möglich, die kritische Zeitspanne vom Eintreten des Herzstillstandes bis zur Defibrillation deutlich zu verkürzen.

Bei der Erstversorgung von Kammerflimmern zählt also nicht medizinische Qualifikation, sondern die schnellst mögliche Defibrillation.

« Zurück zur Liste

Defibrilatoren in Ihrer Nähe

Die offizielle Kennzeichnung für AED-Geräte ("Defis")

AED bzw. Defibrilator Hinweis-Zeichen

Dieses Zeichen weist auf einen öffentlich zugänglichen Automatisierten Externen Defibrillator hin.

Wenn Sie AED-Geräte in Mecklenburg-Vorpommern sehen, die noch nicht bei MV SCHOCKT registriert sind, würden wir uns sehr über eine kurze Mitteilung unter info(at)mv-schockt.de freuen.
Alternativ können Sie das AED-Gerät hier online melden.